GNMR HAUSPUTZ 2019

Pünktlich zum 30-jährigen Bestehen der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr e.V. hat der Verein in 2019 ein neues Präsentationsformat ins Leben gerufen – eine Plattform für zeitgenössische Musik und Performance im Ruhrgebiet. Mit HAUSPUTZ aktivieren und vernetzen wir aktive Kräfte des Ruhrgebiets und laden dazu ein, sich künstlerisch auszuprobieren. In unserer ersten Ausgabe stand die Küche auf dem Putzplan. In mehreren Putzanläufen widmeten sich unsere Gäste dem Einsatz von Schwamm, Allzweckreiniger, etwas Diesseitigkeit und musikalischer Intention, spürten dem fiesen Vibrato vom Abkratzen der Herdplatten sowie dem Summen des Kühlschranks nach und folgten durchgeschrubbten Spaltklängen.
Dem Anlass angemessen gab es natürlich frisch gebrühten Kaffee und Tee mit Schuss.

Wir danken unseren Förderern und allen Beteiligten und freuen uns schon auf den nächsten Hausputz in 2020!

Programm
Achim Zepezauer – „Kaffeefahrt“ Performance
Frank Niehusmann „Schrubben“ Solo für Computer und MIDI-Controller
SINTAKT Nicolás Kretz: Computer / Wasserkocher Jaime Moraga Vasquez: Schlagzeug / Loops / Töpfe / Sellerie
_Pause
Kaspar Kuoppamäki Live-Elektronik
John Cage „Music for 2“ Danilo Cardoso – Tanz, Klangobjekte Daniela Petry – Kontrabass, Objekte, Performance
„Hängematte“ Ein Lied über das in sich ausgeruht sein. Stimme, Lyrics und Konzept: Kolya Wulf Gitarren und Backing Vocals: Wolfgang Petrasch, Florian Helbig

Gefördert durch
Stadt Essen, Allbau Stiftung, Sparkasse Essen